Inhouse Fortbildung: Manuelle Schlucktherapie, Modul 2

  • Termin

    01.02.2019 – 02.02.2019

  • Dozenten

    Dr. Patricia Sandrieser

  • Punkte

    17 Fortbildungskurse

KIDS ist ein Konzept zur direkten Therapie von stotternden Kindern im Alter zwischen 2 und 14 Jahren. Die Abkürzung KIDS steht für „Kinder dürfen stottern“. Das Ziel von KIDS:  Kinder sollen sich auch mit ihrem Stottern als kompetente und selbstbewußte Sprecher erfahren. Es gehört zu den Ansätzen zur Stottermodifikation  und hat das Ziel, Begleitsymptome abzubauen und ein lockeres, anstrengungsfreies Stottern zu etablieren. Dadurch soll dem Kind die Remission erleichtert werden. Parallel dazu wird dem Kind und seiner Familie ein offener und selbstbewusster Umgang mit dem Stottern vermittelt.

Wichtiger Bestandteil der Therapie ist die kontinuierliche Einbeziehung eines Elternteils und die Teilnahme beider Eltern an einer Elterngruppe, die, wenn möglich,  zusätzlich zur individuellen Therapie des Kindes durchgeführt wird.

Die Teilnehmerinnen erhalten einen aktuellen Überblick über die Theorie, eine Einführung in die Diagnostik (incl. der benötigten Verfahren), um den Befund erstellen und eine mögliche Therapieindikation begründen zu können. Außerdem erhalten sie einen strukturierten Überblick in die Therapieplanung und –durchführung. Ziel ist es, eine Diagnostik durchführen, die Therapieentscheidung begründen und die Therapie planen zu können.